Uns gingen die Krisen aus

InnerView vom 28.04.2020

„Wissen Sie, wir hatten ein ernsthaftes Problem. Uns gingen die Krisen aus. Das klingt jetzt vielleicht seltsam, aber Corona, also das Virus… das war irgendwie ein Ausweg. Wir waren ziemlich beunruhigt, eine Menge Leute wurden nervös. Und dann bot sich uns diese Gelegenheit an: ein neues Glücksspiel… Tote, ja, natürlich gab es Tote, was glauben Sie denn?“

 

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Künstlert und schriftstellert (zumindest laut Statistik Austria)

Was? Wie jetzt? Spinn‘ ich?

Muckfuzz vom 23.12.2019

Ich hör wohl nicht richtig. Das Ding ist seit einem Jahr im Netz? Wie konnte das unbemerkt an mir vorübergehen? Verdammt, ich werde wohl schön langsam alt. Mann, iPhone am Spieß! Was für ein selten geniales Meisterwerk!

AdlS…

 

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Künstlert und schriftstellert (zumindest laut Statistik Austria)

Endlich

21st Century Man vom 04.12.2019

Wir können hier ausnahmsweise einmal so richtig fresh sein und den sehnsüchtig erwarteten Trailer zum neuen Bond posten – das Ding hat gerade mal 150 Klicks. Vorfreude ist doch etwas Schönes. Die anfängliche Enttäuschung darüber, dass Danny Boyle als Regisseur das Handtuch geworfen hat, ist schon verflogen, und die ersten Bilder lassen Großes erwarten. Die  Besetzung ist spätestens seit Spectre endlich wieder einmal richtig rund, und sowohl der Umstand, dass ein Bond-Jubiläum ansteht, als auch jener, dass es sich hier mehr oder weniger um die direkte Fortsetzung von Spectre handelt, der ja so manches offen gelassen hat, lassen auf einiges hoffen. Freue mich schon auf April.

AdlS…

 

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Künstlert und schriftstellert (zumindest laut Statistik Austria)

Randbemerkung

Allseitig vom 30.11.2019

SPÖ-Sesselfurzer#innen = Bitchassmotherfuckers. Echt jetzt.

AdlS…

Kleine Ergänzung noch in die WKÖ-Richtung: Die Mendtin, die oide Heigeign, sollte sich besser nicht zum Thema Free Jazz äußern, wenn sie sich nach einer ewig anmutenden Karriere, die auf einem einzigen, wenn auch – zugegebenermaßen – für österreichische Verhältnisse recht geglückten Schlager beruht, noch immer nicht auskennt. Miles Davis, was? Ja sicher, das weiß sogar ich, als unmusikalische alte Fotze (wobei: so sicher nun auch wieder nicht, selbst wenn Elemente des Free Jazz in seiner Musik wohl kaum abzustreiten sind. Miles Davies hat Free Jazz [zunächst] eigentlich abgelehnt und sich deswegen sogar von Sam Rivers getrennt). Und sonst, liebe Marianne, fällt uns nichts mehr ein? Jämmerlich. JÄMMERLICH!

 

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Künstlert und schriftstellert (zumindest laut Statistik Austria)

DK rules!

PlattForm, Muckefuzz vom 29.11.2019

Wir surfen noch ein wenig weiter auf der Böhmi-Welle, liebe Leserin, lieber Leser. Wenn’s denn grad gar so schön flutscht.

AdlS…

P.S.: Dass Focus Online sich übrigens an Herrn Böhmermanns ‚Dresdner Broschen-Genozid‘-Sager stößt, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ist der liebe Jan denn eigentlich jemals nicht über’s Ziel hinausgeschossen. Und war diese kleine Grenzüberschreitung nicht wunderbar vorbereitet. Und war das nicht eine der lustigsten Sendungen seit langem. Und ist ein billiger Lacher nicht besser als gar keiner. Und überhaupt: Jetzt seien Sie mal nicht päbstlicher als der Pabst, lieber focus.de (das ‚kleine Braune‘, ich könnte mich jetzt noch zerkugeln)!

 

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Frau Márkos (vormals Monsieur O)

Künstlert und schriftstellert (zumindest laut Statistik Austria)